Freiwilligenzentrum-Blog

Der BLOG des Freiwilligenzentrums stellt aktuelle Themen rund um das freiwillige Engagement vor. Neue Trends und Entwicklungen sollen hier thematisiert werden.
Der BLOG will damit einige Blitzlichter auf die Vielfalt der Freiwilligenwelt werfen und Sie einladen, unterschiedliche Meinungen, Erfahrungen und Zugänge zum freiwilligen Engagement kennen zu lernen.

Wir freuen uns, wenn Sie auf unserem BLOG die eine oder andere Anregung finden und bedanken uns, wenn Sie die Seite weiter empfehlen!

IHRE KOMMENTARE SCHALTEN WIR SO RASCH ALS MÖGLICH FREI - BITTE UM KONTAKTAUFNAHME VIA MAIL, WENN SIE DAZU RÜCKFRAGEN HABEN - DANKE!

25.07.2017 von FWZ Admin

Qualitätsoffensive: Was seriöse Auslandseinsätze ausmacht

Qualitätsoffensive: Was seriöse Auslandseinsätze ausmacht
Elisabeth Rabl mit Mitarbeiterinnen der Escuela Líder Bijagua bei ihrem Freiwilligeneinsatz in Costa Rica - Fotocredit: WeltWegWeiser/Elisabeth Rabl

Qualitätsoffensive: Was seriöse Auslandseinsätze ausmacht - eine Info von JUGEND EINE WELT

Gemeinsam mit zehn österreichischen Freiwilligen-Organisationen hat WeltWegWeiser, die Servicestelle für internationale Freiwilligeneinsätze von Jugend Eine Welt, Qualitätsstandards für Auslandseinsätze entwickelt. Diese Selbstverpflichtung der Organisationen fördert sinnstiftende Freiwilligenarbeit.

Zwei Wochen lang Waisenkinder betreuen in Asien. Für ein paar Tage in einer afrikanischen Schule unterrichten. Und das alles ohne Vorbereitung. Solche Angebote für Freiwilligenarbeit haben eines gemeinsam: Sie sind unseriös und fallen in die Kategorie Volontariatstourismus. Was aber macht seriöse Einsätze aus? Diese Frage beantworten die nun vorgelegten Qualitätsstandards für internationale Freiwilligeneinsätze.

 

Weiterlesen …

03.07.2017 von FWZ Admin

Kostenlose Lernhilfe startet ab Herbst im Flachgau

Die Lernbrücke des Diakoniewerks Salzburg konnte im vergangen Schuljahr wieder zahlreichen Kindern aus der Stadt Salzburg beim Lernen helfen. Nun erfolgt der Ausbau in den Flachgau.

Viele SchülerInnen fiebern derzeit dem Schulende entgegen. Auch in der Lernbrücke ziehen zahlreiche Kinder mit ihren LernbegleiterInnen Bilanz und freuen sich über die gemeinsamen Erfolge. Insgesamt 63 betreute PflichtschülerInnen kann die Lernbrücke zum Ende des Schuljahres verzeichnen. Das Angebot des Diakoniewerks in Zusammenarbeit mit dem Land Salzburg bietet eine kostenlose Lernbegleitung für SchülerInnen im Pflichtschulalter. Die Lernbrücke hilft dabei die eigene Lernfähigkeit zu fördern und das Selbstvertrauen in die eigene Lernkompetenz zu steigern. Insgesamt zwei Stunden pro Woche nehmen sich freiwillige LernbegleiterInnen Zeit und helfen den Kindern beim Lernen und bei den Hausaufgaben.

 

Weiterlesen …

03.07.2017 von FWZ Admin

Schwimm-Meister lehrt anderen Flüchtlingen Deutsch

Schwimm-Meister lehrt anderen Flüchtlingen Deutsch

Kami Shahi ist seit drei Jahren in Österreich und gibt seit dem Vorjahr anderen AsylwerberInnen Deutschunterricht. Nebenbei ist er auch erfolgreicher Landesschwimm-Meister im Behindertensport.

Äußerst schnell und fast akzentfrei buchstabiert Kami Shahi seinen Namen. Der 42-Jährige ist seit 2014 in Österreich, seit dem Vorjahr wartet er in Salzburg auf einen positiven Asylbescheid. Seine Deutschkenntnisse sind beeindruckend, selbst Dialekt versteht er schon recht gut. „Ich habe einige Jahre meiner Jugend in Deutschland gelebt. Deshalb habe ich mir jetzt mit der Sprache leichter getan“, erklärt er. 1992, nach dem Golfkrieg, kehrte er in den Iran zurück. Shahi arbeitete in der Metallverarbeitung, stellte Werkzeug her. Schließlich wurde die Situation für ihn im Iran zu gefährlich, er begab sich erneut auf die Flucht.

Um die Zeit des Asylverfahrens sinnvoll zu nutzen, setzt sich Kami Shahi als freiwilliger Sprachtrainer für andere Flüchtlinge ein. „Ich gebe täglich mindestens zwei Stunden Unterricht, mal in Lehen, mal im Andräviertel“, erzählt er. Die Aufgabe strukturiert seinen Tag und freut ihn. Neben den Deutschtrainings geht er auch gerne schwimmen und fühlt sich im Verein Flamingo gut aufgehoben. Dass er eine Beinprothese trägt, fällt auf den ersten Blick auch nicht auf. Die Behinderung schränkt ihn zwar ein, aber mindert seine Lebensfreude keineswegs. „Ich bin sogar Landesmeister im Schwimmen für Menschen mit Behinderung“, berichtet Shahi. Drei Medaillen hat er heuer errungen. Er ist stolz auf seine Leistung, aber noch mehr würde er sich über ein Bleiberecht freuen. Was er sich denn für die Zukunft wünsche? „Ich möchte in Freiheit leben, meinen Beruf weiterausüben. Auch eine HTL würde mich interessieren“, sagt Shahi.

Foto: Kami Shahi präsentierte kürzlich gemeinsam mit Christoph Riedl und Roberta Rastl-Kircher von Diakonie Österreich das Integrationsmemo. Fotocredit: Diakoniewerk

Bericht von Mag.a Elisabeth Braunsdorfer, Diakoniewerk Salzburg

 

Weiterlesen …

12.06.2017 von FWZ Admin

Kompass für eine bessere Welt - AAI Salzburg

Das Afro-Asiatische Institut in Salzburg hat eine Broschüre herausgebracht, die unter dem Titel "Kompass für eine bessere Welt" auch "Mitmachmöglichkeiten" im Freiwilligenbereich anführt. 

 

http://www.aai-salzburg.at/

Weiterlesen …

01.06.2017 von FWZ Admin

SELBSTBESTIMMT UND KREATIV - LEBENSQUALITÄT IM ALTER - AUSBILDUNG FÜR REFERENT/INNEN STARTET IM SEPTEMBER

 

Eine Gruppe von ca. 15 Seniorinnen leiten und dabei eigene Ideen zur Gestaltung einbringen - dafür gibt es seit vielen Jahren eine eigene Ausbildung für Referentinnen unter dem Titel "SELBSTBESTIMMT UND KREATIV - LEBENSQUALITÄT IM ALTER".

Der Lehrgang wird vom Salzburger Bildungswerk in Kooperation mit dem BFI Salzburg angeboten.

Alle Infos dazu finden Sie im beigefügten Folder.

Weiterlesen …

30.05.2017 von FWZ Admin

ifz Salzburg - Broschüre zum Thema „Generationenwandel“ als Download

Das Jubiläumsjahr „Salzburg 2016“ war für das ifz Salzburg - internationales forschungszentrum für soziale und ethische fragen - Anlass, über den alters- und sozialgeographischen Wandel in Stadt und Land nachzudenken. Dazu fand in St. Virgil ein zweitägiger Austausch zwischen den Generationen, Wissenschaft und Politik statt.

Die wichtigsten Ergebnisse finden sich in der 16seitigen Broschüre ALT & JUNG IN SALZBURG wieder und soll Anstoß für weitere Begegnungen und Aktivitäten sein.


Beim ifz können Sie auch kostenlos ein Exemplar in der Printversion bestellen unter

mailto:office@ifz-salzburg.at

 

Weiterlesen …

24.05.2017 von FWZ Admin

Neue Website iamrefugee.at

Seite auf Deutsch, Dari Farsi, Arabisch und Englisch

Der Verein „I am Refugee – Verein zur schrittweisen Integration von Flüchtlingen“ (Wien) bringt mit der Seite  http://www.iamrefugee.at einen Überblick über  die österreichische Integrationslandschaft.
Einerseits zeigt sie den schrittweisen Prozess hin zu einer erfolgreichen Integration auf, andererseits bietet sie einen strukturierten Überblick über die jeweiligen Integrationsangebote.
 

Die Webseite ist sowohl auf Deutsch als auch auf Dari Farsi, Arabisch und Englisch verfügbar.

Weiterlesen …

17.05.2017 von FWZ Admin

Ein Angebot der Uni Salzburg für Flüchtlingsfamilien

Gerne möchten wir Sie auf ein neues Projekt von spezialisierten PsychologInnen und BeraterInnen, sowie BindungsforscherInnen der Universität Salzburg hinweisen und dieses kurz vorstellen. Zusammenfassend geht es in diesem Projekt darum, Flüchtlingsfamilien bei der Bearbeitung von erlebten Belastungen und ggfs. auftretenden Problemen in Eltern-Kind-Interaktionen Unterstützung anzubieten. Anbei finden Sie Projektbeschreibungen auf Deutsch, Arabisch und Farsi, die als Informationsschreiben an die Flüchtlingsfamilien aufgesetzt sind.

Weiterlesen …

11.04.2017 von FWZ Admin

Netzwerk Bildungsberatung - ausführliche Sammlung von Angeboten/Institutionen in den Bereichen Migration und Flüchtlinge in Salzburg

Das Netzwerk Bildungsberatung hat unter dem Titel "New in town" eine sehr ausführliche Sammlung von Angeboten/Institutionen in den Bereichen Migration und Flüchtlinge in Salzburg (Stadt und Land) zusammengestellt. Stand März 2017.

Nachfolgend downloaden:

Weiterlesen …

30.03.2017 von FWZ Admin

Beitrag im Bildungsbuch zum Thema Asylwerbende und Arbeit/Ausbildung

 

Das Netzwerk Bildungsberatung hat im Bildungsbuch einige Beiträge zum Thema Asylwerbende und Arbeit/Ausbildung veröffentlicht.

Qualifikationen aus dem Ausland – was tun?
Ein Beitrag von Christine Bauer-Grechenig - BiBer Bildungsberatung - Freitag, 24. März 2017

Was tun, wenn man zwar gute Qualifiationen mitbringt, diese aber im Ausland erworben wurden? Weil das Anerkennungsverfahren in Österreich ziemlich kompliziert sein kann, gibt es hier wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Anbei der Link:

https://www.bildungsbuch.at/artikel/qualifikationen-aus-dem-ausland-was-tun/

 

Weiterlesen …

27.03.2017 von FWZ Admin

Bürgerschaftliches Engagement hat einen EIGENSINN

Kürzlich wiederentdeckt: 12 Thesen von Prof. Dr. Thomas Klie, Freiburg

Diese 12 Thesen wurden vor einigen Jahren auch in Österreich gerne zitiert.

Das freiwillige Engagement wird hier als eine Chance zur Mitgestaltung der Gesellschaft mit dem Blick auf den demografischen Wandel vorgestellt.

Lesen Sie nachfolgend diese 12 Thesen.

Weiterlesen …

17.02.2017 von FWZ Admin

Kompetenzerwerb im freiwilligen Engagement

Kompetenzerwerb im freiwilligen Engagement
FEEDBACK_ pixabay

Der Freiwilligennachweis NEU des BMASK macht (informelles) Lernen und Kompetenzerwerb im Engagement sichtbar. Freiwillige nützen den Nachweis für Bewerbungen am Arbeitsmarkt, für Neuorientierungen im Engagement, zum Planen von Aus- oder Weiter-bildungsmaßnahmen, für die persönliche Weiterentwicklung. Erkundet und dokumentiert werden die erworbenen Kompetenzen mit dialogischen Methoden.

Weiterlesen …

01.02.2017 von FWZ Admin

Wertschätzende Erkundung - appreciative inquiry

Appreciative Inquiry, frei übersetzt »wertschätzende Erkundung«, ist eine Methode, die Veränderungen anregt und gezielt das Positive in Unternehmen identifiziert und weiterentwickelt. Die Methode Appreciative Inquiry, kurz AI genannt, wurde in den USA entwickelt und zeigt viel versprechende Ergebnisse. Denn sie knüpft an Spitzenleistungen an, um Spitzenleistungen hervorzubringen. Sie ist ein Werkzeug der Organisationsentwicklung und gilt als Motor für Veränderungsprozesse. Die Wirksamkeit von AI ist leicht zu demonstrieren: Wann werden sich Ihre Mitarbeiter motivierter zeigen? Wenn sie immer wieder vorgehalten bekommen, was sie falsch machen? Oder wenn man das untersucht und fördert, was bislang gut lief, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen? Auf diese Weise entdeckt man die "Juwelen der Organisation", die bejahende positive Grundlage, aus der das Unternehmen seine Kraft bezieht. Es entsteht ein völlig neuer Zugang zur Firmenphilosophie: Durch AI wird eine Begeisterungsfähigkeit entfacht, die Energie für eine kraftvolle Gestaltung der gemeinsamen Zukunft liefert. Es ist entscheidend zu erkennen, dass bereits alle Ressourcen vorhanden sind, die man zur Bewältigung von Herausforderungen braucht.

Zsfg. Mag. Martin Lesky

Weiterlesen …

21.01.2017 von FWZ Admin

Ab einem Alter von 30 Jahren denken die ÖsterreicherInnen vermehrt über das Leben in der Pension nach!

Neue Studie "seniors4success"

Details zu einer neuen Studie "seniors4success" finden Sie auf der Homepage unter "Generation 55+"

Weiterlesen …

14.12.2016 von Frei Willig

Welche Bedeutung hat freiwilliges Engagement? - Mag. Martin Lesky

Freiwillige sind nicht die bessere Seite unserer Gesellschaft.

Freiwillige sind nicht die bessere Seite unserer Gesellschaft. Sie sind nicht die Problemlöser für unsere gesellschaftlichen Probleme. Nein, aber Freiwillige transportieren durch ihr Engagement ein positives Menschenbild.

Weiterlesen …

13.12.2016 von FWZ Admin

Neue App für SeniorInnen

Weiterlesen …

01.12.2016 von FWZ Admin

Neues Freiwilligenportal zur Flüchtlingshilfe

Neues Freiwilligenportal zur Flüchtlingshilfe

Was motiviert, sich für die Belange von Flüchtlingen einzusetzen?

Ich persönlich habe Mitte 2015 die zunehmende Fluchtbewegung nach Mitteleuropa als Herausforderung für die österreichische Zivilgesellschaft wahrgenommen. Für mich galt es, einem (voraussichtlich) temporären Problem (wenn auch über mehrere Jahre), mit der Kraft und Lösungskompetenz der Gemeinschaft zu begegnen und die sichtbare Überforderung des offiziellen Österreich soweit es geht zu kompensieren. Dafür sah ich mich in der Lage, einen Beitrag zu leisten!

 

Weiterlesen …

28.11.2016 von Frei Willig

Ein Tag von internationaler Bedeutung: 5. Dezember

Ein Tag von internationaler Bedeutung: 5. Dezember

Welche Antwort erwarten Sie auf die Frage: „Was verbinden Sie mit dem 5. Dezember?“

Weiterlesen …

11.11.2016 von Frei Willig

Oasen für Freiwilliges Engagement

 

„Die Freiwilligen von heute sind Nomaden, die sich die Oasen ihres Engagements anschauen und auswählen“.

 

Zitat Georg Schärmer, Caritasdirektor Tirol, Tiroler Tageszeitung 10.11.2016

Das Bild der Oase steht hier für die Einrichtungen und Projekte, in denen Freiwillige mitarbeiten.

In einer Oase werde ich gestärkt, kann Kräfte sammeln, lerne Neues kennen und wenn ich mich an diesem Ort wohl fühle, bleibe ich vielleicht länger, als anfänglich geplant. Es kann sogar sein, dass ich hier sesshaft werde.

Was braucht es, damit Freiwillige bei ihrem Engagement diese Erfahrung machen können?

Einen wichtigen Beitrag dazu leisten die FreiwilligenkoordinatorInnen.

Weiterlesen …

03.10.2016 von Frei Willig

Dreh- und Angelpunkt für ein freiwilliges Engagement: MOTIVATION

Dreh- und Angelpunkt für ein freiwilliges Engagement: MOTIVATION

Was motiviert Menschen, sich freiwillig zu engagieren? In Umfragen wird diese Frage gerne gestellt, hier ein kleiner Auszug.

Weiterlesen …

26.09.2016 von Frei Willig

Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Für die individuelle Lebensqualität und die Stabilität einer Gesellschaft sind gelingende soziale Beziehungen von unschätzbarer Bedeutung. Soziale Beziehungen – in Familien, Vereinen, Initiativen oder freiwilligem Engagement etc. – sind soziales Kapital bzw. der „soziale Kitt“ der Gesellschaft….

Weiterlesen …

19.09.2016 von Frei Willig

Top-Thema - Freiwilliges Engagement in der Flüchtlingshilfe

Top-Thema  - Freiwilliges Engagement in der Flüchtlingshilfe

Eine Freiwillige reflektiert ihren Einsatz als einen Balanceakt zwischen Wunsch und Wirklichkeit und findet ihren persönlichen Lösungsansatz.

Weiterlesen …