Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp

10. Juni 2021

Sprachkoffer 2021: Sprachtraining mit der Familie

Im heurigen Jahr widmet sich der Sprachkoffer des Diakoniewerks dem Sprachtraining in familiären Situationen und den damit verbundenen Herausforderungen. Er bietet Platz zur Reflexion mittels Theatermethoden und gibt den Teilnehmer*innen die Gelegenheit, spielerisch Situationen, Missverständnisse und Konflikte zu bearbeiten. Die Referentinnen Susanne Lipinski, Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin, und Ursula Schwarz, Theaterpädagogin und Theaterschaffende, eröffnen Handlungsspielräume, in denen Kommunikation, Rollenbilder und das interkulturelle Familiensetting des Sprachtrainings neu erlebt und reflektiert werden. Dabei kann man auf bereits erlebte Ereignisse zurückgreifen bzw. sich auf kommende Sprachtrainings in familiären Situationen vorbereiten. Herzlich willkommen sind auch Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund und Kinder, die am Sprachunterricht oder an Sprachtrainings teilnehmen.

 

Der Sprachkoffer öffnet sich 2021 an drei Terminen:

  • 20.07.2021 in der Stadt Salzburg: Empfang um 16:30 Uhr | Beginn um 17:00 Uhr, ABZ – Haus der Möglichkeiten, Garten/Antoniussaal, 5020 Salzburg, Anmeldung bis 15.07.2021 erforderlich: Telefon: 0662 6385 51 014, E-Mail: sprachtraining@diakoniewerk.at
  • 28.07.2021 in Golling: Empfang um 16:30 Uhr| Beginn um 17:00 Uhr, Burg Golling –Schlosshof, Markt 1, 5440 Golling a. d. Salzach, Anmeldung bis 23.07.2021 erforderlich: Telefon: 0662 6385 51014, E-Mail: sprachtraining@diakoniewerk.at
  • 03.08.2021 in Grödig: Empfang um 16:30 Uhr| Beginn um 17:00 Uhr, Gemeindeamt, Dr. Richard Hartmannstraße 1, 5082 Grödig, Anmeldung bis 25.07.2021 erforderlich: Telefon: 0662 6385 51014, E-Mail: sprachtraining@diakoniewerk.at

 

Das entsprechende Covid-Präventionskonzept wird vor dem ersten Abend bekanntgegeben.

Foto: Das Projektteam des Sprachkoffers: Diakoniewerk Salzburg, Sprachtrainig und Integrationshilfe, Birgit Ramsauer, Agnes Schmatzberger, Sandra Brescher, Brigitte Leister
zweite Reihe: Land Salzburg, Irene Sellinger, Projektleiterin

Fotonachweis: Diakoniewerk Salzburg