Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp

09.06.21, 16:00

Sich einlassen ohne vereinnahmt zu werden – Achtsam Grenzen setzen

Das Thema „Gesunde Grenzen setzen“ ist gerade in der Freiwilligenarbeit von besonderer Bedeutung. Das Wissen um einen guten Umgang mit Nähe und Distanz zu den betreuten Menschen allein reicht aber oft nicht aus, um im herausfordernden Alltag eine gute Trennung zwischen sich und den anderen herstellen zu können. Gewisse Themen beziehungsweise Menschen berühren auf eine spezielle Art und Weise und manch erlebte Situation ist besonders herausfordernd. So ist es verständlich, dass die Auseinandersetzung damit mit „nach Hause“ genommen wird. Manchmal entsteht auch das Gefühl, nicht genug geben zu können oder in der Begleitung Energie zu verlieren.

Damit ein achtsames Arbeiten auf Dauer gelingt, braucht es zuweilen eine bewusste Auseinandersetzung damit, wie es einem selbst mit diesen Themen geht. Dieser Workshop bietet diese Beschäftigung über theoretische Impulse und praktische Übungen an.

Der Workshop ist ein Basismodul aus dem Lehrgang Werkzeugkoffer für Freiwillige.

Zielgruppe:
Freiwillige, die sich mit dem Thema „Grenzen setzen“ auseinandersetzen möchten.

Preis: Die Teilnahme ist kostenfrei.

Referentin:  Mag.a Christine Lindenthaler

Dauer: 3 Stunden

Anmeldeschluss:
Um eine verbindliche Anmeldung wird bis 27. Mai 2021 gebeten.

Selbstverständlich werden alle gesetzlich vorgeschriebenen Corona-Sicherheitsmaßnahmen vor Ort zusammen mit unseren Veranstaltungspartnern und Seminar-Referenten berücksichtigt.

Anmeldung & Information
Marlies Blaschko, M.A.
Vereinsleitung
Freiwilligenzentrum Salzburg
Aignerstraße 53 | 5026 Salzburg
Mobil: +43 (0) 676 430 9705
office@freiwilligenzentrum-salzburg.at

Bildnachweis: iStock

Nutzen Sie unsere weiteren
Angebote für Ihre Weiterbildung!