Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp

17. Februar 2021

Zwischen Öffentlichkeitsarbeit und Medienkritik – Die neue PR-Mitarbeiterin im Freiwilligenzentrum Salzburg

Seit Februar 2021 ist Sophie Mayer im Freiwilligenzentrum Salzburg tätig. Erste Erfahrungen im Sozialbereich machte die 25-Jährige vor einigen Jahren, während ihres Bachelorstudiums der Kommunikationswissenschaft.

Durch einen ihrer damaligen Nebenberufe lernte sie die Arbeit mit diversen vulnerablen Gruppen kennen und schätzen. Nach dem Bachelorstudium der Kommunikationswissenschaft, entschied sie sich, das Masterstudium Soziale Innovation zu belegen. „Bei der Kombination der Studienfächer war es mir von Bedeutung, eine Schnittstelle zwischen medienwissenschaftlichen Ansätzen und Methoden sowie gesellschaftspolitischen und sozialen Phänomenen und Veränderungen zu bilden. Mir ist es ein großes Anliegen, mich für die Inklusion und Partizipation benachteiligter Menschen einzusetzen“, erzählt die Salzburgerin.

Im Freiwilligenzentrum ist Sophie Mayer für die Social Media Kanäle, Berichterstattung, Webseite und Newsletter zuständig. „Obgleich Medien und Digitalisierung in der heutigen Zeit immer relevanter werden, sollten diese niemals unreflektiert angewandt oder rezipiert werden. Schließlich haben insbesondere das Fernsehen, sowie sämtlich internet- und computerbasierte Kommunikationsmittel einen maßgeblichen Einfluss auf Wissens-, Entscheidungs- und Handlungsprozesse. Ein kritischer Blick auf mediale Inhalte und deren möglichen Auswirkungen ist mir sehr wichtig“, berichtet die 25-Jährige.

Sophie Mayer befasst sich nicht nur hauptberuflich mit der Öffentlichkeitsarbeit für freiwillige Einsätze, sondern engagiert sich auch in ihrer Freizeit ehrenamtlich in einer Salzburger Organisation. „Durch meinen freiwilligen Einsatz bin ich auf die Stellenausschreibung des Freiwilligenzentrum Salzburg aufmerksam geworden. Wie man sieht, beschert Freiwilligenarbeit nicht nur Freude für Betroffene und Engagierte, sondern kann auch einige Türen öffnen“, lächelt die neue Mitarbeiterin.

Lesen Sie unsere Neuigkeiten!