Freiwillige des Samariterbundes sitzen beim Einsatz im Auto
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp

18. März 2021

Fünf Gründe, warum freiwilliges Engagement unser Leben besser macht

Besuchsdienste bei älteren Menschen, Einsätze von Rettungssanitäter*innen oder die Unterstützung von Schüler*innen in der Lernbegleitung – dies sind nur einige der zahlreichen Möglichkeiten, wie man sich freiwillig engagieren kann. Spielen Sie mit dem Gedanken, Freiwilligenarbeit zu leisten, doch Sie sind sich noch nicht ganz sicher? Im folgenden Beitrag möchten wir Ihnen nahebringen, warum freiwilliges Engagement Balsam für die Seele ist und das Fundament gesellschaftlicher Stabilität darstellt.

 

Freiwilliges Engagement macht glücklich

Helfen beflügelt und steigert die Lebensfreude – das wurde in der Glücksforschung bereits vor langer Zeit erkannt. Zahlreiche weitere Studien belegen, dass der Einsatz für einen guten Zweck glücklich macht. Dafür gibt es vielfältige Ursachen. Im Gegensatz zu einigen anderen Aktivitäten bekommt man in der Freiwilligenarbeit direkt etwas zurück. Etwa den Dank einer älteren Person, die sich über einen gemeinsamen Spaziergang oder ein nettes Gespräch freut. Dementsprechend erfüllt Freiwilliges Engagement das menschliche Bedürfnis nach Anerkennung. Eng damit verknüpft sind auch unser Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein, das durch Erfahrungen während der Freiwilligenarbeit wachsen kann. Und mal ehrlich: Was macht glücklicher, als Zeit zu spenden, schöne Momente zu erleben und durch ein freudestrahlendes Lächeln oder ein ehrliches Lob belohnt zu werden?

Freiwilliges Engagement stärkt Gefühle des Zusammenhalts und der Verbundenheit

Insbesondere in größeren Städten macht sich bei einigen Menschen ein Gefühl der Anonymität breit. Durch Freiwilligenarbeit werden neue Kontakte geknüpft, man setzt sich gemeinsam für ein Ziel ein und ist füreinander da. Das wirkt der Einsamkeit entgegen und stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Außerdem ist freiwilliges Engagement eine gute Option, um neue Bekanntschaften zu schließen und sich auszutauschen. Das Freiwilligenzentrum hilft gerne dabei, das passende Freiwilligenengagement zu finden.

Freiwilliges Engagement erweitert Fähigkeiten

Etwas bewirken und dabei persönliche Talente und Fähigkeiten optimal einbringen können – dafür schafft das Freiwilligenzentrum Salzburg qualitätsvolle Rahmenbedingungen. Freiwilligenarbeit kann zur Stärkung der eigenen Persönlichkeit und zur Herausbildung individueller Kompetenzen beitragen. Besonders junge Menschen können Erfahrungen in unterschiedlichen Organisationen sammeln und persönliche Karrierechancen verbessern. Auch Erwachsene und Senior*innen profitieren von Freiwilligenarbeit, indem sie soziale Kompetenzen ausbauen oder neue Einblicke gewinnen. Zudem bietet das Freiwilligenzentrum Salzburg regelmäßig spannende Fortbildungen an. Diese können Sie als freiwillig Engagierte kostenfrei besuchen.

Freiwilliges Engagement fördert Inklusion

Freiwilligenarbeit ist generationenübergreifend. Sie fördert den Austausch zwischen Jugendlichen und Senior*innen und sorgt für Dialoge und gegenseitiges Verständnis. Ebenso tragen ehrenamtliche Einsätze zur Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen sowie Personen mit Migrations-erfahrungen bei. Durch Freiwilligenarbeit werden Orte geschaffen, die Alltagsbarrieren abschwächen. Gleichzeitig wird ein Beitrag zur öffentlichen Bewusstseinsbildung geleistet. Durch verschiedene Engagementmöglichkeiten wird der Austausch zwischen vielfältigen Gruppen gestärkt. Neue Einblicke und Perspektiven erweitern den eigenen Horizont. Dies ist ein unverzichtbarer Faktor für demokratische Gesellschaften, in der Personen mit diversen Lebenserfahrungen, Meinungen und Positionen zusammenleben. Freiwillige bauen mit ihrem Einsatz Brücken für den inklusiven Austausch.

Freiwilliges Engagement als Fundament funktionierender Gesellschaften

Mehr als 3,5 Millionen Menschen sind in Österreich in Vereinen, Organisationen oder der Nachbarschaftshilfe tätig. Speziell im Sozial- und Gesundheitsbereich wären viele Angebote ohne die Hilfe von Freiwilligen nicht in so hoher Qualität möglich, wie dies aktuell der Fall ist. Kochen für Jugendnotschlafstellen, sich gegen Einsamkeit im Alter einsetzen oder Kinder beim Lernen begleiten – je mehr Menschen sich freiwillig engagieren, umso mehr erhalten diejenigen Mitglieder unserer Gesellschaft Unterstützung, die dieser am notwendigsten bedürfen. Trotzdem sollte man sich stets vor Augen halten, dass freiwilliges Engagement in keinem Fall sozialstaatliche Aufgaben und Verantwortungen ersetzen kann oder soll.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder Ihnen nach langem Überlegungen Ihre Entscheidung erleichtert? Auf der Salzburger Freiwilligenbörse können Sie nach einer passenden Engagementmöglichkeit stöbern. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, bei jeder Organisation unverbindlich zu schnuppern.

Bei Fragen melden Sie sich gerne jederzeit bei uns im Freiwilligenzentrum unter +43 676 4309705 oder unter office@freiwilligenzentrum-salzburg.at!

 

Fotonachweis: Daniela Klein