15. Oktober 2022

„Etwas Nützliches zu tun, ist ein herrliches Gefühl” – Word-Rap mit der naturverbundenen Salzburgerin Monika Scheirich.

Im ersten Lockdown waren ältere Menschen oft einsam und verängstigt. Monika Scheirich wollte ihnen die Angst nehmen und bot ihre Unterstützung im Rahmen der Nachbarschaftshilfe des Diakoniewerk an. Dieses Engagement setzt sie bis heute fort und ist regelmäßig für ältere Menschen im Rahmen des Besuchsdienstes da. Bei der Zertifikatsübergabe des Werkzeugkoffer für Freiwillige sprechen wir mit der Salzburgerin über ihre Einsatzfreude.

Als Kind wollte ich … ein guter Mensch sein.

Mein Lebensmotto ist … immer optimistisch bleiben.                                  

Ich kam auf die Idee Freiwilligenarbeit zu leisten … während der Corona-Zeit. Zuerst beim Einkaufen für ältere Menschen und dann beim Besuchsdienst für Senior*innen im Bewohnerservice.

Klient*innen erzählen mir besonders häufig … Geschichten aus der Vergangenheit und von ihren Sorgen und Problemen. Ich versuche, ein offenes Ohr für sie zu haben.

Wenn ich etwas verändern könnte … dann wünsche ich mir, dass wir wieder offener aufeinander zugehen und uns nicht mehr so ängstlich begegnen.

Kraft gibt mir … die Natur.

Klient*innen schätzen mein Engagement, weil … unsere Treffen sehr unkompliziert sind und ich eine aufmerksame Zuhörerin bin.

Mein schönstes Erlebnis bei der Freiwilligenarbeit war … ein spontanes Treffen mit einem Klienten im Foyer eines Shoppingcenters. Es war am Beginn der Corona-Pandemie und wir mussten alle Masken tragen. Als er mich gesehen hat, ist er auf mich zugekommen und hat mich vor lauter Freude innig umarmt.

Mein Lieblingsmodul aus dem Werkzeugkoffer war … ganz eindeutig der Theaterpädagogik-Workshop. Es waren tolle Übungen dabei, bei denen ich so richtig aufgegangen bin. Ich habe sehr viel Neues gehört und gelernt an diesem Nachmittag.

In fünf bis zehn Jahren wünsche ich mir … dass die Menschen wieder aufgeschlossener sind.

Stichwort Solidarität … schön, wenn sie vorhanden ist.

 

Sind auch Sie interessiert an freiwilligem Engagement? Stöbern Sie gerne auf unserer Freiwilligenbörse nach aktuellen Einsatzmöglichkeiten, die Ihren Interessen und Talenten entsprechen.

 


Fotonachweis: Josef Blaschko